Telefon

+497567206

Dieter Lulay
Wägetechnik

Beurener Str. 5/1
88299 Leutkirch-Friesenhofen

Telefon:
07567 206

Telefax:
07567 836

E-Mail:
mail@lulay-waagen.de

Schriftgröße
Kontakt

82comfort

dieter-lulay-wägetechnik-82comfort

Technische Daten

Siehe Datenblatt im PDF Format

Eichfähige Gerätelinie 82 comfort

Die eichfähige Gerätelinie 82 bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in der Industrie: als Konrollwaage im Wareneingang und Versand, in der Produktion oder als "unverzichtbarer Inventurhelfer" im Lager. In der Lebensmittelindustrie ist sie neben den Standardanwendungen auch im Bereich der Fertigpackungsversorgung einsetzbar. Im Anlagenbau eignen sich die Geräte als Bindeglied zu übergeordneten Steuerungen.
Das innovative Edelstahlgehäuse mit integriertem Netzteil zeichnet sich durch die hohe Schutzart IP 67 aus und garantiert somit den sicheren Einsatz in rauer Industrieumgebung und im Nassbereich. Die Geräte sind universell einsetbar: als separates oder fest mit der Wägebrücke verbundenes Tischgerät, als Wand- oder Stativgerät. Verstellbare Wand- und Stativhalterungen ermöglichen einen optimalen Ablesewinkel.
Alle entscheidenden Konfigurationen sind direkt am Gerät durchführbar. Sämtliche Geräteparameter können über ein PC-Programm konfiguriert, modifiziert und verwaltet werden. Durch den Datenkonverter ist darüber hinaus eine Kompatibilität zu fast allen bestehenden EDV-Protokollen möglich.

82 basic
Das ideale Gerät zur schnellen, präzisen und einfachen Gewichtsermittlung von Brutto- oder Nettogewicht mit Taraausgleich.

Technische Daten

Gehäuse

  • Rostfreies Edelstahlgehäuse aus Chromnickelstahl 1.4301
  • Eigengewicht: 2,3 kg
  • Kabelaustritt rückseitig mit metrischen Verschraubungen

Tastatur

  • Folientastatur (Polyester)
  • Lebensdauer > 1 Mio. Betätigungen
  • Hohe Beständigkeit gegenüber den meisten aggressiven Substanzen
  • 24 Tasten

Anzeige

  • 14-Segment-LCD-Gewichts-Anzeige, 28 mm, hinterleuchtet, 6-stellig
  • Zustands-Anzeige der aktiven Wägefunktion

Umgebungsbedingungen

  • Störaussendung: EN 55011
  • Arbeitstemperatur: -10°C bis +40°C
  • Lagetemperatur: -20°C bis +65°C
  • Luftfeuchtigkeit: max 85 %, nicht kondensierend
  • Schutzart: IP 67, DIN/VDE 0470 (Staub-, Berührungs- und Strahlwasserschutz sowie kurzzeitiges Unterwassersetzen möglich)

Elektrischer Anschluss

  • Integriertes Netzteil für 230 VAC (-15 % bis + 10 %)
  • Leistungsaufnahme: max. 15 VA, typisch 10 VA
  • Netzstecker mit 2 m Kabel
  • Netzfrequenz: 50/60 Hz +/-5 %
  • Optional direkte Speisung ohne integriertes Netzteil: 10,5 - 24 VDC, Restwelligkeit < 3 %

Wägezellenanschluss

  • 1 Messwerteingang mit max. 8 x 350- 4.000 Ω
  • Minimal zulässiger Gesamtanschlusswiderstand ≥ 40 Ω
  • Speisespannung: 5 VDC
  • Kennwert: max. 3.0 mV/V
  • Messleitung: 6-polig (geschirmt)
  • Zugelassen nach R90/384/EWG

Analog-Digital-Wandler

  • Empfindlichkeit: > 0,3 µV/e
  • Wandelzeit: 20 - 160 ms
  • Messrate: bis zu 50 Messungen pro s
  • Auflösung intern: ca. 5.000.000
  • Einschwingzeit: 0,5 - 3 s
  • Anschluss: 6-Leiter-Technik

Uhr

  • Batteriegepuffte Echtzeituhr, Batterielebensdauer ca. 10 Jahre

Interner Akku

  • 11 NiMH-Zellen, Gesamtkapazität 2000 mAh
  • Laden während des Wägebetriebs möglich
  • Betriebsdauer: bis 20h Dauerbetrieb
  • Ladegerät mit wasserdichtem Push-Pull-Ladestecker, 100 - 240 VAC, 50 - 60 Hz, max. 0,35 A, Ladekabel (1,7 m), Netzzuleitung (1,9 m)

Wägebereich und Teilung

  • Klasse III und Klasse IIII
  • Einbereichswaage: n ≤ 10.000 e
  • Mehrbereichswaage: 3 x n ≤ 6.000 e
  • Mehrteilungswaage: 3 x n ≤ 6.000 e
  • Klasse IIII : 1.000 e
  • Nicht eichfähig: n ≤ 100.000 d (Beschränkung durch Wägezelle)

Justageprogramm

  • Justage: 2 - 5 frei einstellbare Justagepunkte
  • g-Wert Korrektur: über Eingabe des g-Wertes
  • Justagekorrektur: Justagepunkte neu setzbar
  • Manuelle Eingabe: Eingabe der Justagepunkte (Last und AD-Wert)
  • Vorlastkorrektur: einstellbar ohne komplette Neujustage
  • Digitalfilter: frei einstellbar auf Umgebungsbedingungen, nach der Eichung verschärfbar

Schnittstellen

  • 2 serielle Schnittstellen RS 232 (Standard)
  • Übertragungsraten: einstellbar (600 - 38.400 Bit/s)
  • Schnittstelle 1: Datenpuffer (FIFO) mit optionalem Datenkonverter

Ein-/Ausgänge (Option)

  • 2 Eingänge
  • 2 Ausgänge
  • Mit max. 2,5 A AC, 5A DC Belastung je Ausgang (12-24 VAC/DC), potentialfrei

Speicher

  • Taraspeicher: 1 oder 2 Taraspeicher für Behälter (T1) und Wägegut (T2), zusammen max. 100 %
  • Datenspeicher für max. 10 Wägeabläufe/Druckbilder (nur am PC konfigurierbar)
  • Summenspeicher: 10 Speicherplätze mit freier numerischer Namensvergabe für Netto, Brutto, Tara 1, Tara 2, Handtara und Stückzahlen, Postenzähler
    Größtmöglicher Wert und Ausdruck: 10-stellig. Alphanumerische Eingabe über Scanner möglich.
  • Statistikspeicher für eine Produktlinie
  • Alibispeicher für max. 36.000 Einträge

Optionskarten (eine Karte statt serieller Schnittstelle RS 232)

Ethernet

  • Ethernet 10/100 MBit
  • Alibispeicher für max. 36.000 Einträge bzw. Erweiterung des Serienspeichers bis 82 comfort auf 72.000 Einträge
  • Batteriegepufferte Echtzeituhr bei 82 basic

Profibus

  • Profibus DP
  • Alibispeicher für max. 36.000 Einträge bzw. Erweiterung des Serienspeichers bei 82 comfort auf 72.000 Einträge
  • Batteriegepufferte Echtzeituhr bei 82 basic

Analogausgang

  • Analogausgang: Spannungs- oder Stromausgang und Bereiche einstellbar (0 - 20 mA, 4 - 20 MA, 0 - 5 V, 0 - 10 V)
  • Analogsignal entsprechend dem Brutto- bzw. Nettowert für Gewicht oder Stückzahl
  • RS 422, RS 485

Alibispeicher

  • Alibispeicher für max. 36.000 Einträge bzw. Erweiterung des Serienspeichers bei 82 comfort auf 72.000 Einträge
  • Batteriegepufferte Echtzeituhr bei 82 basic